Suchergebnisse...

40 Ergebnisse gefunden

Blogbeiträge (15)

  • Was ist Frugalismus? | reisegedanken.com

    Es ist nun 4 Jahre her, dass wir Reisegedanken gegründet haben, die Corona Pandemie hat uns alle ins Exil geschickt. Somit wurde unsere Reiselust stark gebremst. Aber wir lieben doch das Reisen. Genauso lieben wir es aber auch uns mit unterschiedlichsten Themen zu beschäftigen. Daher denken wir, es wird Zeit für etwas Neues. Reisegedanken war schon immer als ein Lebensprojekt gedacht. Daher werden wir weitere Rubriken einführen und unseren Content erweitern. #frugalgedanken Wer uns kennt und vielleicht viele unserer Videos gesehen hat, der weiss dass wir uns mit der finanziellen Freiheit und der persönlichen Entwicklung befassen. Erst seit kurzem wissen wir, dass es einen Begriff dafür gibt. Frugalismus. Wir sind Frugalisten! Fühlt sich komisch an unserem Lebensstil einen Namen zu geben. Aber was ist denn dieser Frugalismus? Das Wichtigste zusammengefasst Definition: lateinisch «frugalis» (genügsam oder sparsam) sind Frugalisten Experten darin ihre Ausgaben auf das Nötigste zu reduzieren. Minimalismus: fokussiert sich auf Konsumverzicht und weniger auf Vermögensaufbau. Ursprung: geht zurück auf die FIRE („Financial Independence, Retire Early“) Bewegung in den USA. Diese entstand 2008 aufgrund der Finanzkrise. Frugalisten: Vermögensaufbau und investieren seines Geldes hat einen hohen Stellenwert. Das Ziel ist vom vorhandenen Vermögen möglichst frühzeitig zu leben. Was ist ein Frugalist? Der Frugalist führt ein «frugales», ein bescheidenes, Leben. Das bedeutet er verzichtet bewusst auf Dinge um ein höheres Ziel zu erreichen. Er investiert sein Geld rational in Vermögenswerte und verzichtet auf Verbindlichkeiten. Als Sparsamkeit wird eine Tugend bezeichnet, die einen maßvollen Umgang mit Geld und wirtschaftlichen Gütern sowie natürlichen Ressourcen zum Gegenstand hat. -Wikipedia Was sind die Ziele eines Frugalisten? So individuell der Mensch ist, genauso individuell sind die Ziele eines Frugalisten. Manche wollen frühzeitig in Rente gehen, die Rente mit 40, hört man so oft. Andere wollen ein freieres und unbestimmten Leben führen, einfach weniger arbeiten, alte Lasten loswerden, kreativer leben, einfach mehr Zeit für sich gewinnen. Ein Grundpfeiler des Frugalismus ist also der Minimalismus. Nur dass dieser nicht so stark auf den Vermögensaufbau abzielt. Daher sind beide ähnlich, aber nicht gleich. Unsere Ziele mit diesem Blog? Für uns ist er ein Tagebuch unseres Lebens und ein Kompendium des Wissens. Wir werden regelmässig Artikel über unseren Weg als Frugalisten veröffentlichen, verschiedenste Theorien durchspielen und sehen wohin es uns führt. Kann jeder mit 40 in Rente gehen? Ganz klar NEIN. Um dies zu erreichen braucht es enorme Disziplin, und gleichzeitig das Leben nicht zu zu vergessen, sondern nur wie ein Pfennigfuchser zu leben, ist nicht das Ziel. Was jeder kann ist aber sein Freiheitskapital erreichen. Dazu braucht es nicht immer eine Million Euro oder mehr. Wir sind der Meinung, dass jeder es schaffen kann ein sechsstelliges Vermögen aufzubauen. Wie dies geht und welche Prinzipien man dafür anwenden sollte, zeigen wir auch in unserem Blog. Kann jeder vermögend werden? Ganz klar JA. Wir haben eine Möglichkeit gefunden wie jeder, in egal welchem Land er lebt, vermögender werden kann als der Durchschnitt. Diese Methode werden wir euch über die Zeit beibringen. Vielleicht denkt ihr jetzt: so ein Blödsinn! Wartet es ab, ihr werdet sehen wie es funktioniert. Eure Prioritäten werden sich verschieben und Dinge, die euch vielleicht heute noch wichtig sind, werden es in Zukunft nicht mehr sein. Unser Weg als Frugalisten. Also herzlich Willkommen zu einem neuen Abschnitt unseres Lebens und auf spannende Theorie und Praxistools. Wenn auch du wichtige Hinweise hast, bereits Erfahrung mit dem Thema gesammelt hast oder ein absoluter Profi in einem Bereich des Frugalismus bist, nichts wie los und registriere dich in unserem Blog. Wir freuen uns auf Austausch! Be on FIRE Gefällt dir der Beitrag? Dann teile ihn gern mit deinen Freunden. Du willst mehr Content? Folge uns auf unseren Social Media Kanälen oder erfahre mehr über uns.

  • Anschluss finden in der Schweiz | Auswandern Schweiz | reisegedanken.com

    Die Schweizer gelten in der Regel als zurückhaltend und distanziert. Aufgrund dessen habe viele Zuzügler das Problem, Anschluss in der Schweiz zu finden. Bevor wir weitermachen gleich mal eine Frage an dich, wieso muss es immer ein Schweizer Kontakt sein? Es gibt mehr als 92 Nationen in der Schweiz. Fast 30% der in der Schweiz lebenden sind Ausländer. Ich würde mich nicht verdrehen und verstellen, nur um die Gunst eines Schweizers zu gewinnen. Dadurch haben wir gemerkt, kommen wir sogar besser an. Einfach du selbst sein. Du gehst deinen Weg und die andere Person ihren, vielleicht geht ihr zusammen ein kleines Stück, aber du gehst immer den deinen. Studien berichten, dass 62% der Expats Schwierigkeiten hatten im Ausland Anschluss zu finden. Nur darf man nicht vergessen, dass die andere Person genauso wichtig ist. Warum sollte sie mit dir befreundet sein? Wenn derjenige keinen Kontakt wünscht, dann ist es so, da kannst du dich bemühen wie du willst. Da wären wir wieder bei "deinem eigenen Weg". Um dir aber einige Möglichkeiten aufzuzeigen, haben wir für dich zusammengetragen, wie du Anschluss in der Schweiz finden kannst. Tritt einer Online Community bei! Es gibt viele Blogger und YouTuber, die über ihr Leben in der Schweiz berichten. Sie alle gründen Gemeinschaften, um sich zu vernetzen. Schau dich gern mal im Netz und auf Facebook um. Vielen geht es ähnlich wie dir und sie freuen sich über Gesellschaft. Die Schweiz bietet kurze Wege, also ist niemand zu weit weg um sich zu treffen. Natürlich können wir dir auch unsere Community empfehlen. Komm gern mal bei uns vorbei und lern uns alle kennen. Komm in unsere Community! Über 1200 Mitglieder auf Facebook! Mach den ersten Schritt und geh auf die Leute zu Respekt ist im Wesen des Schweizers tief verankert. Vielleicht findet er dich interessant aber würde, um deine Privatsphäre zu akzeptieren, niemals auf dich zu gehen. Daher sei proaktiv und mach den ersten Schritt. Sei aber nicht zu erwartungsvoll, gib den Leuten Zeit und sei nicht zu aufdringlich. Lieber ein paar kleine Gespräche und irgendwann mal eine Einladung aussprechen, nicht immer nur von dir erzählen, denn auch da halten Schweizer sich zurück. Viele wollen nicht direkt im Mittelpunkt stehen. Es ist eben eine andere Kultur, nur weil sie die gleiche Sprache sprechen, darf man dies nicht vergessen. Du willst viel Geld verdienen und suchst einen Job in der Schweiz? Hier weiterlesen... Feierabend Apéro? Bist du bereits in der Schweiz, hast du bestimmt Schweizer Kollegen. Frag diese einfach einmal, ob sie mit dir nach der Arbeit einen kleinen Apéro nehmen möchten. Etwas snacken, den Tag Revue passieren lassen. Das hat jeder gern, denn ein kurzes Treffen bietet weniger Verpflichtungen und ist stressfrei. Du wirst merken, die Zeit die ihr zusammen verbringt wird länger werden und auf einmal heißt es, komm doch mal zum Z'nacht ässe vorbei. Vereine und Clubs Ungefähr die Hälfte aller Schweizer sind in einem Verein. Das ist ja unglaublich. Traditionsbewusstheit und Geselligkeit sind also beliebt. Wieso solltest du da nicht dazu gehören dürfen? Es gibt über 80.000 Clubs in der Schweiz, bist du noch an der Uni hast du sogar Zugang zu noch mehr Vereinen. Jede Uni bietet Kurse und Veranstaltungen an und das beste daran, ihr habt die gleichen Interessen. Somit habt ihr direkt eine Gesprächsbasis und könnt euch Austauschen. Unsere persönlichen Erfahrungen Nach 3 Jahren in der Schweiz haben wir schon so einiges erlebt. Kontakt zu finden war nie schwer. Wir haben es aber auch nicht darauf angelegt. Wir sind, wie wir sind und drehen sogar Videos darüber. Direkter kann man ja kaum sein und trotzdem kommen wir gut an. Wir haben gemerkt, dass es so viele Deutsche in der Schweiz gibt, dass man auch nicht traurig sein muss, wenn man keinen Schweizer kennt. Denn es gibt genügend andere. Auch haben wir gemerkt, dass krampfhaftes Kontakte suchen nicht gut ankommt. Man merkt den Unterschied. Wir haben gemerkt, dass wahres Interesse an der Kultur und Person nicht gespielt werden kann. Wir sind sehr stolz auf die Schweiz und was wir hier erreicht haben. Wir sind dankbar hier zu sein. Wir unterstützen die Schweizer Wirtschaft, denn in ihr steckt Leidenschaft und Herzblut. All diese Eigenschaften, Dinge nicht als selbstverständlich anzusehen und Negativität aus unserem Leben zu entfernen, hat uns Schritt für Schritt zu einem Teil der Schweizer Gesellschaft gemacht. Denk immer daran: Du gehst deinen Weg und die andere Person ihren, vielleicht geht ihr zusammen ein kleines Stück, aber du gehst immer den deinen. Roman und Nadine Gefällt dir der Beitrag? Dann teile ihn gern mit deinen Freunden. Du willst mehr Content? Folge uns auf unseren Social Media Kanälen oder erfahre mehr über uns.

  • Die besten Gründe in die Schweiz auszuwandern! | Auswandern Schweiz | reisegedanken.com

    In den letzten 2 Jahren konnten wir mehr als 1 Million Menschen mit unserem Content über das Auswandern in die Schweiz erreichen. Dabei kamen oft die gleichen Fragen. Was waren eure Gründe in die Schweiz zu ziehen? In diesem Artikel sprechen wir über die Pros aka Vorteile, warum wir in die Schweiz auswandern wollten. Durch das viele Feedback das wir von euch erhalten haben, stellten sich die folgenden Gründe als die wichtigsten heraus. Warum als Deutscher in die Schweiz ziehen? Komm in unsere Community! Über 1200 Mitglieder auf Facebook! 1. Sehr hohe Gehälter Sind wir einmal ehrlich. Wir arbeiten um Geld zu verdienen und einen besseren Lebensstandard zu haben. Viele wollen sich Wünsche und Träume erfüllen. Niemand müsste arbeiten, denn der Sozialstaat würde uns auffangen. Den goldenen Fallschirm haben wir also alle. Dennoch lohnt es sich, denn in manchen Berufen verdient man bis zu 4x mehr als in Deutschland (Roman zum Beispiel), der Durchschnitt verdient aber ca. das 2,5fache mehr als in Deutschland. In Zahlen ausgedrückt, liegt das durchschnittliche Gehalt in der Schweiz bei 5.200€ Netto. Du willst auch viel Geld verdienen und suchst einen Job in der Schweiz? Hier weiterlesen... 2. Persönliche Entwicklung, Karrierechancen und Mindset Es gibt viele tolle Unternehmen in der Schweiz, für die man arbeiten und Karriere machen kann, Google, Nestlé, Novartis, Roche, UBS, Credit Suisse und viele mehr. Ob nun Startup oder Großkonzern, die Leute wollen nach oben. Somit bietet die Schweiz DAS Karrieresprungbrett für dich. Lebenslauf aufbessern? Fähigkeiten erlernen? Leader werden? Dann bist du hier richtig. Falls Karriere machen nicht zu deinen Kernzielen gehört, dann sei gesagt, man kann hier auch sehr gut mit wenig Arbeit leben. 3 Tage die Woche arbeiten? Reicht aus. 3. Sicherheit und Konstanz Mehr als 200 Jahre ohne Krieg. Es gibt kein Land, das sicherer ist als die Schweiz. Eine neutrale Meinungshaltung und die Lage durch die Schweizer Alpen, haben die Schweiz zu einem Idyll auf Erden gemacht. Oft auch als "Der goldene Käfig" bezeichnet. 4. Die beste Lage Europas Schaut man sich Europa einmal an, könnte man denken die Schweiz sei der Dreh und Wendepunkt. Irgendwie auch richtig. Von hier aus kannst du super einfach in die ganze Welt reisen. Nicht ohne Grund haben sich viele weltweit führende Unternehmen hier niedergelassen. Vielleicht ist aber auch "die Blaue Banane" daran Schuld? 5. Lebensqualität Das ist eigentlich der wichtigste Punkt im Leben oder sollte es zumindest sein. Das Verhältnis von Geld zu Freizeit. Die Schweiz bietet beides. Willst du viel Geld? Kannst du haben. Willst du ein entspanntes Leben? Kannst du haben. Denn eine weltweite Studie hat Zürich als zweitbeste Stadt zum Leben weltweit eingestuft. Dazu kommen noch Basel und Genf, die ebenfalls unter den Top 10 sind. Und JA, das können wir bestätigen, es lebt sich hier traumhaft. 6. Niedrige Steuern Am Ende des Monats noch Geld übrig haben? Auch das kann in der Schweiz schwer sein, denn die Versuchungen lauern überall. Dennoch hat die Schweiz eines der besten und gerechtesten Steuersystem der Welt. Nicht ohne Grund ist es ein Steuerparadies für viele. Die Schweizer meinen oft sie zahlen viele Steuern, schauen aber mit großen Augen, wenn man sagt, dass in Deutschland teils über 50% abgehen. Durch den Wettbewerb zwischen den Kantonen, besteht ein ständiger Kampf um die niedrigste Steuerlast. Der mediale Steuersatz für eine natürliche Person liegt in der Schweiz zwischen 20-35%, immer noch deutlich weniger als der EU-Durchschnitt von 40%. Wissen wie viele Steuern du zahlst? Hier weiterlesen... 7. Bildung aka "Bildungselite" In der Schweiz gibt es eines der besten Bildungssysteme der Welt. In die Schweiz Auswandern mit Kindern? Dann ist hier gut für ihre Bildung gesorgt. 12 Universitäten, 7 Fachhochschulen mit ausgezeichneten Referenzen. Dazu kommen etliche öffentliche und internationale Schulen. Auch mit rein englischsprachigen Schulen, können die Schweizer auftrumpfen. Dabei kommen viele der Dozenten aus den verschiedensten Ländern, da oft aus Mangel an Fachkräften auch ausländische Dozenten eingeladen werden. 8. Internationale Gesellschaft Durch die ständig wachsende Zahl der internationalen Unternehmen in der Schweiz, sowie die weltweite Bekanntheit und die Notwendigkeit ausländischer Fachkräfte, bildet sich ein multikulturelles Umfeld. Allein in Basel gibt es über 92 Nationen. Man erweitert seinen Horizont und lernt eine Erde ohne Grenzen kennen. Du findest also Communities von überall aus der Welt. 9. Endlich kein Auto mehr Vorbei mit der Geldfresserei. Als wir herzogen schenkte ich meiner Mutter mein Auto, nun kann sie es nutzen und wir sind es endlich los. Der ÖV hier ist super, man kommt in 3 Stunden nach Paris und in 4 Stunden nach Mailand. Alles in der Schweiz ist vernetzt und die Tram fährt im 5 Minuten Takt. Sogar Nachts ist alles bestens zu erreichen, denn hier läuft der Verkehr 24 Stunden. Somit kostet dich ein Auto nur Geld und Zeit. Außer du stehst auf Verbindlichkeiten. Trotzdem mit dem Auto in die Schweiz auswandern? Hier weiterlesen. Möchtest du den Unterschied zwischen Verbindlichkeiten und Vermögenswerten kennenlernen? Wieso ein Haus oder Auto keine Investition ist? Dann empfehle ich dir das Buch "Rich Dad Poor Dad". Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen. Die Basisliteratur für deinen Vermögensaufbau. 10. Das schönste Land der Welt Berge, Schnee, Ruhe und türkise Seen. Das ist die Schweiz. Oder auch Social Media Magnet, Instagram Bombe oder TikTok Dancefloor. Die Schweiz ist viral im Netz und das liegt vor allem an ihrer wunderbaren Landschaft. Poste ein Bild über die Schweiz und du bekommst mindestens 100 Likes, Text braucht es da nicht. 11. Glückseligkeit Die Schweiz belegte im letzten Jahr Platz 2 weltweit bei einer Auswertung der Länder, in denen die glücklichsten Menschen leben. Dänemark war übrigens auf Platz 1. Naja das letzte Mal als ich in Dänemark war, habe ich 3 Wochen kaum einen anderen Menschen gesehen, eher Schollen und Schmetterlinge. Ich kann es also schlecht beurteilen ob die Dänen glücklicher sind als die Schweizer. Eines kann ich aber sagen, willst du all deine Träume verwirklichen? Das kannst du in der Schweiz schaffen. Willst du eine gute Work-Life-Balance? Auch das bietet sie. Jedermanns Glück ist von anderen Faktoren abhängig. Wir können für uns sagen, als wir 2019 in die Schweiz ausgewandert sind, hätten wir nicht gedacht, das wir bereits 2022 zu den glücklichsten Menschen der Welt gehören. Ich hoffe ihr bald auch, vielleicht hilft euch ja die Schweiz? Gefällt dir der Beitrag? Dann teile ihn gern mit deinen Freunden. Du willst mehr Content? Folge uns auf unseren Social Media Kanälen oder erfahre mehr über uns.

Alles ansehen

Seiten (25)

  • | Reisegedanken

    Unser Newsletter ist da! Immer als erstes informiert? Insider Tipps? Deals und Neues über uns? Dann abonniere kostenlos unseren Newsletter. Wir freuen uns auf dich. ​ Nadine und Roman Hier deine Mail eintragen Anmelden Vielen Dank!

  • Wohnungssuche Schweiz | Reisegedanken - Auswandern Schweiz

    Alle wichtigen Immobilienportale für dich zusammengefasst ​ ​ ​ www.homegate.ch www.home.ch www.urbanhome.ch www.immoscout24.ch www.immostreet.ch www.immowelt.ch www.newhome.ch www.immoclick.ch immo-klip.ch/ ​ ​ ​ Die besten Suchportale für die Schweiz ​ ​ www.comparis.ch www.alle-immobilien.ch ​ ​ ​ ​ Lokale Anzeigen ​ ​ Zentralschweizer Anzeiger Thuner Amtsanzeiger ​ ​ ​ Private Onlineanzeigen und Portale ​ ​ www.tutti.ch www.anibis.ch www.nachmieter.ch trovas.ch Das solltest du zu Wohnungssuche wissen! ​ ​ die Küche ist in der Wohnung immer schon vorhanden gemeinsame Waschküchen mit dem gesamten Haus sind üblich nur wenige Wohnungen haben Waschmaschine und Trockner integriert das Bad ist meist komplett eingerichtet (Spiegelschrank, WC-Rollenhalter, etc. es gibt festgelegte Waschtage im Haus (meistens Sonntag) die Wäsche nicht in der Wohnung trocknen, dafür gibt es den Trockenraum es gibt offizielle Umzugstage (Zügeltage), meistens zum 31 März, 30 Juni, 30 September willst du an einem anderen Tag zügeln, musst du einen Nachmieter stellen an offiziellen Zügeltagen findet man die meisten Wohnungen an offiziellen Zügeltagen findet man kaum Handwerker,Umzugsfirmen oder Leihwagen ​ ​ ​ Das brauchst du nach der Besichtigung ​ ​ eine aktuelle Schufaauskunft, wenn du noch nicht in der Schweiz gemeldet bist eine aktuelle Betreibungsauskunft, wenn du bereits in der Schweiz gemeldet bist (eventuell reicht dem Vermieter auch die Schufaauskunft) die Unterlagen sollten aktuell sein die Betreibungsauskunft darf nicht älter als 14 Tage sein (Kosten ca. 20 CHF) empfohlen sind ein kurzes persönliches Anschreiben und eine Kopie des Personalausweises (dies hebt dich von der Masse ab) oft wird nach Referenzen gefragt (ehemaliger Vermieter und Arbeitgeber), diese werden teils angerufen und befragt (informiert diese darüber, dass ihr sie als Referenz angebt) ​ Alle Unterlagen werden nach der Besichtigung an den Vermieter oder die jeweilige Verwaltung gesendet. Dann steht dem Zügeltag nichts mehr im Wege. Meist gibt der Arbeitgeber sogar einen dafür Tag frei . ​ ​ ​ Zum Mietvertrag ​ ​ die Kaution beträgt meist 1-3 Monatsmieten diese werden auf ein Verzinstes Konto eingezahlt und bei Auszug wieder freigegeben Mietzins bedeutet Kaltmiete (solltet ihr das Wort mal lesen) die Wohnung wird super sauber und ordentlich übergeben alle Mängel werden genauestens Protokolliert meist sind Mieter, Vormieter und Vermieter bei der Übergabe anwesend auf dem Land lädt man Nachbarn zur Begrüßung gern zum Apero ein in der Stadt ist ein Apero nicht üblich 14 Tage nach Umzug spätestens in der Gemeinde anmelden ​ Ein letzter Link zum Glück Schweizerischer Mieterinnen- und Mieterverband So findest du eine Wohnung in der Schweiz Ein Wohnung suchst du am besten über die unzähligen Onlineportale, die wir für dich in diesem Artikel zusammengefasst haben. Der wichtigste Tipp ist, Rufe direkt bei der hinterlegten Nummer an und vereinbare einen Termin . In der Schweiz ticken die Uhren langsamer und auf Mails wird nur sehr selten reagiert. Besonders in den großen Städten wie Bern, Basel und Zürich wird die Wohnungssuche zur Herausforderung. ​ ​ Eine weitere Möglichkeit bieten dir private Anzeigenportale , dort findest du meist Wohnungen aus erster Hand. Besonders in den ländlichen Regionen sehr zu empfehlen. ​ Ein 3. Punkt wäre, in lokalen Tageszeitungen zu schauen. Diese bieten meist eine Onlineausgabe an. Selten findest du auch in den Supermärkten am "schwarzen Brett " einige Inserate. Hey! Wir sind Nadine & Roman Die Gründer von #reisegedanken . Wir sind begeisterte Reiseblogger , YouTuber und Podcaster . Auf unserer Webseite findest du alles Nötige für deine nächste Reiseplanung. Erfahre mehr über uns! Die besten Tipps für deine Reise in die Schweiz. ​ ​ Die Schweiz unsere Wahlheimat. Im Jahr 2019 sind wir in die Schweiz ausgewandert. Wenn du dich dafür interessierst wieso wir dieses Land so lieben, dann hör gern in unsere Podcastfolge rein. Möchtest du selbst Auswandern oder deine Reise in die Schweiz planen? Dann bist du hier genau richtig. Hier findest du unsere Checkliste zum erfolgreichen Auswandern , die schönsten Orte der Schweiz und unsere Erfahrungen als Auswanderer. Unsere Guides sind mit bestem Gewissen für euch geschrieben. Wir passen diese regelmäßig an, sollten wir neue Infos für euch haben. Schreibt uns gern unten im Kommentarfeld , wenn ihr weitere Fragen habt. ​ Viel Spaß beim lesen und Safe Travels. ​ Pro und Contra Schweiz In diesem Video erzähle ich euch meine Erfahrungen, ein Jahr nach dem Auswandern in die Schweiz. Das Berner Oberland Über 2000 Höhenmeter reisen wir in diesem Video. Komm mit ins traumhafte Berner Oberland. Auswandern Schweiz 2019 sind wir in die Schweiz ausgewandert. Da dies keine leichte Aufgabe ist, habe ich in diesem Video alles Wissenswerte für deine Einreise in die Schweiz zusammengefasst. Unsere Technik Checkliste Schweiz Länderguides Marokko Reiseguide Unser Podcast Wir auf YouTube Pro und Contra Schweiz Die beliebtesten Beiträge Reisegedanken YouTube Unser Podcast Sag das Niemals! In diesem Video spreche ich darüber, was du niemals in der Schweiz sagen solltest. Wie sollte man sich als Deutscher im Dialog mit einem Schweizer verhalten? Was sind absolute No-Gos gegenüber dem Arbeitgeber oder Chef. Wie erkennst du "Kritik durch die Blume", dies und mehr im heutigen Video der Auswanderer Serie. Typisch Schweiz! In diesem Video erfahrt ihr 10 einzigartige Fakten über die Schweiz. Was macht sie so besonders? Dinge, die es so nur in der Schweiz gibt, hinterlegt mit wundervollen Drohnenaufnahmen aus dem schönsten Land der Welt. "Typisch Schweiz" ist also das Motto des heutigen Videos. Weiterlesen Deine Auswandern Schweiz Checkliste Weiterlesen Grenzgänger Checkliste Weiterlesen Unsere Blogartikel über die Schweiz Pro und Contra Schweiz Lohnt es sich Grenzgänger zu sein? Weiterlesen Tu das NIE! In diesem Video spreche ich über Dinge, die du besser nicht in der Schweiz tun solltest. Für Auswanderer ist es manchmal nicht leicht, Anschluss in der Schweizer Gesellschaft zu finden. Noch schlimmer natürlich, wenn euch absolute No -Gos passieren. Damit ihr nicht in diese Fettnäpfchen tretet, habe ich für euch ein neues Video der Auswanderer Serie gedreht.

  • Warum heiraten in der Schweiz bestraft wird! | Reisegedanken

    Punkt 1: Sozialversicherungen Vorteile: Frauen, die verheiratet sind (oder in einer eingetragenen Partnerschaft leben) haben, sollte der Partner versterben, den Anspruch auf eine lebenslange Witwenrente. Männer haben diesen Anspruch nur für den Fall, wenn sie für Kinder aus dieser Ehe sorgen und auch nur solange bis diese Kinder das 18 Lebensjahr erreichen. Vorteilhaft kann es auch sein, wenn nur ein (Ehe)Partner ein Schweizer Einkommen bezieht. Entsprechen die jährlichen Sozialversicherungsbeiträge dieses Partners dem doppelten des Mindestbeitrags, muss der unbeschäftigte Partner seinen Sozialversicherungsbeitrag nicht selbst zahlen. ​ Nachteile: Einen sehr grossen Nachteil sehen wir in dem Punkt, dass nicht verheiratete einen Anspruch auf 2 komplette Renten haben. Sind die Partner nun verheiratet, werden sie als Gemeinschaft betrachtet und erhalten zusammen nur noch 1,5 Renten. Man kann hier also festhalten, dass beide Partner einzeln betrachtet jeweils 25% weniger Rente bekommen. Punkt 2: Steuern Zu Beginn dieses Punktes muss gesagt werden, dass es in der Schweiz einen progressiven Steuerverlauf gibt. Das bedeutet einfach ausgedrückt, je mehr du hier verdienst, desto mehr Steuern zahlst du. Die Steuern für verheiratete Paare (oder eingetragene Partnerschaften) werden anhand ihres gemeinschaftlichen Einkommens berechnet. Unterm Strich und abhängig von der Höhe des Einkommens und des Wohnortes kann das positive oder negative Effekte haben. Vorteile: Vorteilhaft kann eine Ehe sein, wenn nur 1 Partner erwerbstätig ist oder einer signifikant weniger verdient. Wie bereits erwähnt wird der Einkommenssteuersatz anhand beider Einkommen gemeinschaftlich ermittelt. Es kann also sein, dass das niedrigere Einkommen das höhere sozusagen ausgleicht und somit weniger Steuern gezahlt werden müssen. Nachteile: Verdienen beide Partner nun recht viel, ist das Schweizer System der progressiven Steuerbelastung doch eher als nachteilig zu betrachten. Werden beide individuell besteuert ist es sehr wahrscheinlich, dass der persönliche Steuersatz geringer ist als der gemeinschaftliche Steuersatz angerechnet auf das kumulierte Einkommen. Punkt 3: Erbschaften Wie auch in Deutschland gibt es natürlich auch in der Schweiz Gesetze, die Erbschaften regeln. Vorteile: Bei Erbschaftsangelegenheiten hat der Ehepartner die erste Priorität. Dadurch erhält der verbliebene Ehepartner den größten Teil des Vermögens. Die höhe der Steuern, die auf Erbschaften und Geschenke des Partners gezahlt werden müssen ist auch hier wieder abhängig in welchem Kanton sich der Wohnort befindet. Nachteile: Ist man verheiratet kann nicht frei bestimmt werden, wie das Geld/ sonstiges Eigentum an die Hinterbliebenen aufgeteilt wird. Der Ehepartner bekommt sicher seinen Pflichtteil, daran kann auch ein Testament nichts ändern Punkt 4: Schulden Sicher muss hier gesagt werden, dass das Mitbringen von Schulden niemals Vorteile haben kann. Nachteile: Selbst wenn bei der Hochzeit Gütertrennung vereinbart wurde, kann der (vorher nicht verschuldete) Partner möglicherweise im Rahmen ehelichter Pflichten und der gegenseitigen Unterstützung für die Schulden und ihre Rückzahlung haftbar gemacht werden. Es sollte vor einer Hochzeit womöglich darauf geachtet werden allfällige Schulden zurückzuzahlen um keine Belastungen mit in die Ehe zu bringen. Punkt 5: Berufliche Vorsorge Die Bestimmungen der Pensionskassen sind nicht einheitlich, dennoch gibt es für verheiratete Paare (oder eingetragene Lebensgemeinschaften) einige allgemein gültige Bestimmungen. Vorteile: Ist man verheiratet erhält der hinterbliebene Partner eine Hinterbliebenenrente. Diese beträgt etwa 60% der Altersrente, die die verstorbenen Partner zugestanden hätte. Es gibt aber Pensionskassen, die in einem solchen Fall mehr auszahlen. Um einen Anspruch darauf zu haben muss der Partner allerdings für ein oder mehrere unterhaltspflichtige Kinder sorgen, 45 Jahre alt sein oder die Ehe mindestens 5 Jahre bestanden haben. Nachteile: Im Falle einer Scheidung werden die Gelder der Pensionskassen zwischen beiden (Ex)Partnern aufgeteilt. Auch hier können die Auswirkungen wieder unterschiedlich ausfallen und es kommt ganz darauf an, wer wieviel beigesteuert hat. Die Pensionskassengelder von nicht verheirateten werden, nur um es der Vollständigkeit wegen zu erwähnen, natürlich separat gehandhabt. Die Schweizer Hochzeitsstrafe Fragt man die Allgemeinheit ist eine Hochzeit eine sehr schöne Sache. 2 Liebende gehen den ewigen Bund ein und schwören sich die lebenslange Treue. Das klingt natürlich erstmal sehr romantisch und erstrebenswert, doch welche Auswirkungen hat eine solche Heirat auf die Finanzen? Gibt es finanzielle Konsequenzen und überwiegen die Nachteile an einem solch dauerhaften Bund vielleicht sogar? Darauf möchten wir gern im heutigen Artigel eingehen. ​ Vorab muss natürlich gesagt werden, dass die Entscheidung für oder gegen eine Ehe eine sehr persönliche und individuelle ist. Ob und in welchem Maße finanzielle Konsequenzen einen davon abhalten, sind genauso individuell zu betrachten. Den ein oder anderen halten sie vielleicht von dem Vorhaben ab, für andere spielt es keine Rolle. Grundsätzlich kann man sagen, dass Geld und die Ehe vielfach miteinander verbunden sind. Da geht es um Themen wie Versicherungen, Altersvorsorge oder auch die gemeinsame Haftung für Schulden. Hey! Wir sind Nadine & Roman Die Gründer von #reisegedanken . Wir sind begeisterte Reiseblogger , YouTuber und Podcaster . Auf unserer Webseite findest du alles Nötige für deine nächste Reiseplanung. Erfahre mehr über uns! Die besten Tipps für deine Reise in die Schweiz. ​ ​ Die Schweiz unsere Wahlheimat. Im Jahr 2019 sind wir in die Schweiz ausgewandert. Wenn du dich dafür interessierst wieso wir dieses Land so lieben, dann hör gern in unsere Podcastfolge rein. Möchtest du selbst Auswandern oder deine Reise in die Schweiz planen? Dann bist du hier genau richtig. Hier findest du unsere Checkliste zum erfolgreichen Auswandern , die schönsten Orte der Schweiz und unsere Erfahrungen als Auswanderer. Unsere Guides sind mit bestem Gewissen für euch geschrieben. Wir passen diese regelmäßig an, sollten wir neue Infos für euch haben. Schreibt uns gern unten im Kommentarfeld , wenn ihr weitere Fragen habt. ​ Viel Spaß beim lesen und Safe Travels. ​ Schmerzcenter.com Medizinisches Fachwissen sollte für jeden Menschen verständlich und zugänglich sein. Mit unserer Leidenschaft können wir auch dir helfen! Das Berner Oberland Über 2000 Höhenmeter reisen wir in diesem Video. Komm mit ins traumhafte Berner Oberland. Auswandern Schweiz 2019 sind wir in die Schweiz ausgewandert. Da dies keine leichte Aufgabe ist, habe ich in diesem Video alles Wissenswerte für deine Einreise in die Schweiz zusammengefasst. Unsere Technik Checkliste Schweiz Länderguides Marokko Reiseguide Unser Podcast Wir auf YouTube Pro und Contra Schweiz Die beliebtesten Beiträge Reisegedanken YouTube Unser Podcast Sag das Niemals! In diesem Video spreche ich darüber, was du niemals in der Schweiz sagen solltest. Wie sollte man sich als Deutscher im Dialog mit einem Schweizer verhalten? Was sind absolute No-Gos gegenüber dem Arbeitgeber oder Chef. Wie erkennst du "Kritik durch die Blume", dies und mehr im heutigen Video der Auswanderer Serie. Typisch Schweiz! In diesem Video erfahrt ihr 10 einzigartige Fakten über die Schweiz. Was macht sie so besonders? Dinge, die es so nur in der Schweiz gibt, hinterlegt mit wundervollen Drohnenaufnahmen aus dem schönsten Land der Welt. "Typisch Schweiz" ist also das Motto des heutigen Videos. Tu das NIE! In diesem Video spreche ich über Dinge, die du besser nicht in der Schweiz tun solltest. Für Auswanderer ist es manchmal nicht leicht, Anschluss in der Schweizer Gesellschaft zu finden. Noch schlimmer natürlich, wenn euch absolute No -Gos passieren. Damit ihr nicht in diese Fettnäpfchen tretet, habe ich für euch ein neues Video der Auswanderer Serie gedreht. Roman Welzk 24. Dez 2021 3 Min. Auswandern Schweiz Anschluss finden in der Schweiz | Auswandern Schweiz | reisegedanken.com So findest du Anschluss in der Schweiz | Tipps und Erfahrungen 165 0 8 „Gefällt mir“-Angaben. Beitrag nicht mit „Gefällt mir“ markiert 8 Roman Welzk 21. Dez 2021 4 Min. Auswandern Schweiz Die besten Gründe in die Schweiz auszuwandern! | Auswandern Schweiz | reisegedanken.com Warum als Deutscher in die Schweiz ziehen? 458 0 8 „Gefällt mir“-Angaben. Beitrag nicht mit „Gefällt mir“ markiert 8 Roman Welzk 8. Nov 2021 6 Min. Auswandern Schweiz Arbeit finden in der Schweiz! | Das musst du wissen. | reisegedanken.com In diesem Beitrag erfährst du wie du einen Job in der Schweiz findest, wo du einen Job findest und was du dabei beachten musst. 422 0 14 „Gefällt mir“-Angaben. Beitrag nicht mit „Gefällt mir“ markiert 14 Roman Welzk 1. Nov 2021 4 Min. Auswandern Schweiz Wenn Menschen Exit wählen! | Sterbehilfe in der Schweiz | reisegedanken.com Sterben in der Schweiz? - Was ist Exit? (Sterbehilfe der Schweiz) 384 0 13 „Gefällt mir“-Angaben. Beitrag nicht mit „Gefällt mir“ markiert 13 Roman Welzk 23. Okt 2021 5 Min. Auswandern Schweiz Jeder ist bewaffnet! Schweizer Waffengeheimnisse des Militärs | reisegedanken.com Erfahre mehr über die Geheimnisse der Schweizer Armee | geheime Bunker | Waffengesetze | Straftaten 150 0 12 „Gefällt mir“-Angaben. Beitrag nicht mit „Gefällt mir“ markiert 12 Roman Welzk 9. Okt 2021 4 Min. Auswandern Schweiz Schweiz und EU? Lohnt sich der Beitritt? | Auswandern Schweiz | reisegedanken.com Welche Vorteile hätte der Eintritt der Schweiz in die EU? 158 0 9 „Gefällt mir“-Angaben. Beitrag nicht mit „Gefällt mir“ markiert 9

Alles ansehen