• Roman Welzk

Anschluss finden in der Schweiz | Auswandern Schweiz | reisegedanken.com

Aktualisiert: vor 4 Tagen



Die Schweizer gelten in der Regel als zurückhaltend und distanziert. Aufgrund dessen habe viele Zuzügler das Problem, Anschluss in der Schweiz zu finden. Bevor wir weitermachen gleich mal eine Frage an dich, wieso muss es immer ein Schweizer Kontakt sein? Es gibt mehr als 92 Nationen in der Schweiz. Fast 30% der in der Schweiz lebenden sind Ausländer. Ich würde mich nicht verdrehen und verstellen, nur um die Gunst eines Schweizers zu gewinnen. Dadurch haben wir gemerkt, kommen wir sogar besser an. Einfach du selbst sein. Du gehst deinen Weg und die andere Person ihren, vielleicht geht ihr zusammen ein kleines Stück, aber du gehst immer den deinen.


Studien berichten, dass 62% der Expats Schwierigkeiten hatten im Ausland Anschluss zu finden. Nur darf man nicht vergessen, dass die andere Person genauso wichtig ist. Warum sollte sie mit dir befreundet sein? Wenn derjenige keinen Kontakt wünscht, dann ist es so, da kannst du dich bemühen wie du willst. Da wären wir wieder bei "deinem eigenen Weg".


Um dir aber einige Möglichkeiten aufzuzeigen, haben wir für dich zusammengetragen, wie du Anschluss in der Schweiz finden kannst.


Hier findest du mehr über uns und kannst dich vernetzen:


Unser YouTube-Kanal ►►https://www.youtube.com/c/Reisegedanken

Erfahre mehr über uns Privat ►► Das sind wir.

Unser Instagram ►► @Reisegedanken

Auswandern Schweiz Facebook-Gruppe ►► Zur Gruppe

Hier findest du unseren Podcast ►► https://anchor.fm/reisegedanken




Tritt einer Online Community bei!

Es gibt viele Blogger und YouTuber, die über ihr Leben in der Schweiz berichten. Sie alle gründen Gemeinschaften, um sich zu vernetzen. Schau dich gern mal im Netz und auf Facebook um. Vielen geht es ähnlich wie dir und sie freuen sich über Gesellschaft. Die Schweiz bietet kurze Wege, also ist niemand zu weit weg um sich zu treffen.


Natürlich können wir dir auch unsere Community empfehlen. Komm gern mal bei uns vorbei und lern uns alle kennen.


Komm in Deutschlands größte Community zum Thema: Auswandern Schweiz!

Mach den ersten Schritt und geh auf die Leute zu

Respekt ist im Wesen des Schweizers tief verankert. Vielleicht findet er dich interessant aber würde, um deine Privatsphäre zu akzeptieren, niemals auf dich zu gehen. Daher sei proaktiv und mach den ersten Schritt. Sei aber nicht zu erwartungsvoll, gib den Leuten Zeit und sei nicht zu aufdringlich. Lieber ein paar kleine Gespräche und irgendwann mal eine Einladung aussprechen, nicht immer nur von dir erzählen, denn auch da halten Schweizer sich zurück. Viele wollen nicht direkt im Mittelpunkt stehen. Es ist eben eine andere Kultur, nur weil sie die gleiche Sprache sprechen, darf man dies nicht vergessen.



Du willst viel Geld verdienen und suchst einen Job in der Schweiz? Hier weiterlesen...


Feierabend Apéro?

Bist du bereits in der Schweiz, hast du bestimmt Schweizer Kollegen. Frag diese einfach einmal, ob sie mit dir nach der Arbeit einen kleinen Apéro nehmen möchten. Etwas snacken, den Tag Revue passieren lassen. Das hat jeder gern, denn ein kurzes Treffen bietet weniger Verpflichtungen und ist stressfrei. Du wirst merken, die Zeit die ihr zusammen verbringt wird länger werden und auf einmal heißt es, komm doch mal zum Z'nacht ässe vorbei.





Vereine und Clubs

Ungefähr die Hälfte aller Schweizer sind in einem Verein. Das ist ja unglaublich. Traditionsbewusstheit und Geselligkeit sind also beliebt. Wieso solltest du da nicht dazu gehören dürfen? Es gibt über 80.000 Clubs in der Schweiz, bist du noch an der Uni hast du sogar Zugang zu noch mehr Vereinen. Jede Uni bietet Kurse und Veranstaltungen an und das beste daran, ihr habt die gleichen Interessen. Somit habt ihr direkt eine Gesprächsbasis und könnt euch Austauschen.



Unsere persönlichen Erfahrungen

Nach 3 Jahren in der Schweiz haben wir schon so einiges erlebt. Kontakt zu finden war nie schwer. Wir haben es aber auch nicht darauf angelegt. Wir sind, wie wir sind und drehen sogar Videos darüber. Direkter kann man ja kaum sein und trotzdem kommen wir gut an. Wir haben gemerkt, dass es so viele Deutsche in der Schweiz gibt, dass man auch nicht traurig sein muss, wenn man keinen Schweizer kennt. Denn es gibt genügend andere. Auch haben wir gemerkt, dass krampfhaftes Kontakte suchen nicht gut ankommt. Man merkt den Unterschied. Wir haben gemerkt, dass wahres Interesse an der Kultur und Person nicht gespielt werden kann. Wir sind sehr stolz auf die Schweiz und was wir hier erreicht haben. Wir sind dankbar hier zu sein. Wir unterstützen die Schweizer Wirtschaft, denn in ihr steckt Leidenschaft und Herzblut.


All diese Eigenschaften, Dinge nicht als selbstverständlich anzusehen und Negativität aus unserem Leben zu entfernen, hat uns Schritt für Schritt zu einem Teil der Schweizer Gesellschaft gemacht.



Denk immer daran: Du gehst deinen Weg und die andere Person ihren, vielleicht geht ihr zusammen ein kleines Stück, aber du gehst immer den deinen.



Roman und Nadine





 

Gefällt dir der Beitrag? Dann teile ihn gern mit deinen Freunden.

Du willst mehr Content? Folge uns auf unseren Social Media Kanälen oder erfahre mehr über uns.



375 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen