Das musst du über die Grundversicherung wissen! 

  • bist du in der Schweiz gemeldet, ist die Grundversicherung Pflicht

  • die Krankenversicherung ist frei wählbar – du wählst die für dich beste Krankenkasse 

  • Krankenkassen dürfen dich bei der Grundversicherung nicht ablehnen

  • jedes Jahr bis Ende November, kann der Anbieter der Krankenversicherung gewechselt werden

  • die Prämien der Anbieter sind unterschiedlich hoch, alle Leistungen bei den Anbietern der Grundversicherung sind aber gleich

  • Preis der Prämie hängt von Wohnort, Alter, Versicherungsmodell und Franchise ab

  • Krankheit, Unfall und Mutterschaft sind durch die Grundversicherung abgedeckt

  • arbeitest du mehr als acht Stunden beim gleichen Arbeitgeber, bist du über diesen unfallversichert, Unfallabdeckung durch die Grundversicherung ist dann nicht nötig

 

Was ist die Franchise der Krankenkasse? 

Die Franchise ist die Kostenbeteiligung, jeder Erwachsene in der Schweiz, muss pro Kalenderjahr einen Teil seiner Behandlungskosten selbst leisten. Dabei wählt man zwischen Franchisen über 300, 500, 1000, 1500, 2000 oder 2500 Franken. Somit würdest du mindestens die ersten 300 und höchstens 2500 Franken deiner Behandlungskosten pro Kalenderjahr selbst zahlen. Achtung! Wirst du im Dezember krank und deine Behandlung läuft bis Januar, sind es schnell mal 5000 CHF! 

 

Was bringt eine Hohe Franchise?

Fühlst du dich Gesund und Munter und wirst selten krank? Dann wählen die meisten eine Hohe Franchise, da so die monatlichen Krankenkassenbeiträge geringer ausfallen. Sind die Arztkosten im Jahr höher als 1'800 CHF , solltest du deine Franchise auf 300 Schweizer Franken festlegen und wenn du weniger als 1'800 Arztkosten erwartest, setzt du die Franchise auf 2'500 CHF. Die Wahl der richtigen Franchise, wenn man Prämien und Gesundheitskosten zusammenrechnet, macht maximal 1'000 Franken im Jahr aus. Was du an Beiträgen sparst, könntest du direkt Anlegen und Zinsen kassieren, das Geld ziehst du raus, solltest du es brauchen. 

Werbebild16zu9_edited.jpg

Was ist der Selbstbehalt? Die 10% Extrakosten! 

Der Selbstbehalt beträgt 10% und muss gezahlt werden, sobald die Franchise während eines Kalenderjahres ausgeschöpft ist. Dann fallen weitere 10% Kosten an, höchstens aber 700CHF pro Kalenderjahr. Der Selbstbehalt ist für alle gleich – unabhängig von der Höhe der gewählten Franchise.

Beispielrechnung:

Arztkosten 400CHF - Franchise 300CHF = 300 zahlst du selbst, 100 würdest du erstattet bekommen.

ABER, 10% Selbstbehalt, dir werden nur 90CHF von 100CHF zurückgezahlt. 

Arztkosten 10.000CHF - Franchise 2.500CHF - Selbstbehalt 10% (maximal 700CHF)

Erstattet werden dir 6.800CHF = 10.000 - 2.500 - 700 

 

Female Doctor

Welches ist das richtige Versicherungsmodell in der Schweiz?

Das sind die Varianten der Grundversicherung: die freie Arztwahl, das HMO-Modell, das Hausarztmodell und das Telmed-Modell.

Freie Arztwahl

Das teuerste und flexibelste Modell. Du kannst deinen Arzt, je nach Befund, frei wählen und direkt zum Spezialisten gehen. 

HMO-Modelle 

HMO steht für Health Maintenance Organization, auf Deutsch Gesundheitserhaltungsorganisation. Bei Krankheitsfall, musst du zuerst eine HMO Praxis aufsuchen und bist somit in deiner Arztwahl eingeschränkt. Dafür ist es günstiger als die freie Arztwahl. Ausgenommen sind Notfälle, gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen und Kontrollbesuche beim Augenarzt. 

Das Hausarztmodell

Klassisch und gut. Sie gehen immer zuerst zum Hausarzt und dieser überweist sie an den Spezialisten. Ausnahmen gelten wie bei den HMO-Modell. Nachteil: die Krankenkasse darf den Hausarzt mitbestimmen. Vorteil: ein sehr günstiges Modell. 

Das Telmed-Modell 

Das günstigste Modell. Du wirst am Telefon beraten und durch eine Ferndiagnose an den Spezialisten empfohlen. Dieses Modell würden wir dir nicht empfehlen, da Ferndiagnose absolut unzuverlässig sind.

 

Child at the Doctor

Das musst du Zusatzversicherungen wissen! 

  • durch Zusatzversicherungen sicherst du dich durch ambulante und Spitalversicherungen komplett ab

  • Zusatzversicherungen sind freiwillig 

  • vor dem abschließen einer Zusatzversicherung wird eine Gesundheitsprüfung durchgeführt

  • Zusatzversicherung abschließen, wenn du fit und ohne Beschwerden bist, sonst kann es sein das sie dich ablehnen

  • die Zusatzversicherungen darf dich ablehnen, wenn du bereits erkrankt bist

  • die Zusatzversicherung muss nicht beim selben Anbieter der Grundversicherung abgeschlossen werden

  • es gibt attraktive Zusatzversicherungen für junge Erwachsene, für  Fitness-Abos, Sehhilfen und Reise- und Schutzimpfungen

Die Zahnzusatzversicherung 

Normale Zahnarztkosten müssen in der Regel von dir getragen werden. Entstehen diese durch einen Unfall oder eine schwere unvermeidbare Erkrankung des Kausystems, dann trägt die Krankenkasse die Kosten. 

Möchtest du dich gegen diese Kosten absichern, kannst du eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Die Krankenkassen verlangen aber ärztliche Atteste über die Zahngesundheit, daher schließt man diese Versicherung nur ab, wenn alle deine Zähne gesund sind. Diese Versicherungen sind für Erwachsene außerdem recht teuer und zahlen nur einen bestimmten Behandlungsbetrag pro Jahr. Daher lohnen sie meist nur für Kinder und Jugendliche.

Ausnahmen von der Kranken­versicherungs­pflicht innerhalb der Schweiz

Wenn eine dieser Situationen vorliegt bist du von der Versicherungspflicht befreit:

  • Erwerbstätigkeit ausschliesslich in der EU/EFTA oder gleichzeitige Erwerbstätigkeit in der Schweiz, die weniger als 25% beträgt

  • Rentenbezug aus der EU/EFTA und kein Rentenbezug aus der Schweiz

  • Arbeitslosengeldbezug aus der EU/EFTA

  • nicht erwerbstätige Familienangehörige deiner Person, mit Anspruch auf Leistungsaushilfe oder über einen, dem Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG), gleichwertigen Versicherungsschutz verfügen

  • nicht erwerbstätige Familienangehörige einer in der EU/EFTA versicherten Person im Allgemeinen, sofern Anspruch auf Leistungsaushilfe vorhanden

Die Krankenkasse in der Schweiz

In der Schweiz bist du Krankenversicherungspflichtig. Welche Versicherung du dabei wählst ist dir selbst überlassen, auch das Überweisen und abschließen von Zusatzversicherungen liegen in deiner Verantwortung. 

Wie viel die Krankenversicherung in der Schweiz kostet? Welches die besten Versicherungen der Schweiz sind? In diesem Artikel erfährst du alles was du zur Schweizer Krankenkasse wissen musst. 

Die 2 Säulen des Schweizer Krankenkassensystems: Grundversicherung und Zusatzversicherungen.

Durch die Grundversicherung abgedeckte Behandlungen, sind bei jeder Krankenkasse gleich. Möchtest du weitere Leistungen, Sonderbehandlung, alternative Medizin oder ein Einzelzimmer im Krankenhaus, kannst du eine entsprechende Zusatzversicherung abschließen. 

Die Beitragshöhe für die Grundversicherung hängt vom Wohnort, Arztmodell (Freie Arztwahl, Hausarztmodell, HMO, Telmed), Höhe der Franchise und dem Alter ab. Dein Gehalt spielt in der Schweiz für die Beitragshöhe keine Rolle. Eine Familienversicherung gibt es in der Schweiz nicht, es muss für jede Person eine separate Krankenversicherung abgeschlossen werden. Für Kinder und Jugendliche sind die Beitragssätze geringer.

IMG_0961_edited.jpg
Hey! Wir sind Nadine & Roman

Die Gründer von #reisegedanken.

Wir sind begeisterte Reiseblogger, YouTuber und Podcaster. Auf unserer Webseite findest du alles Nötige für deine nächste Reiseplanung.

DA20676A-3EBD-46D2-8BCB-A87FBEB1BBA0.PNG

Die besten Tipps für deine Reise in die Schweiz.

Die Schweiz unsere Wahlheimat. Im Jahr 2019 sind wir in die Schweiz ausgewandert. Wenn du dich dafür interessierst wieso wir dieses Land so lieben, dann hör gern in unsere Podcastfolge rein. Möchtest du selbst Auswandern oder deine Reise in die Schweiz planen? Dann bist du hier genau richtig. Hier findest du unsere Checkliste zum erfolgreichen Auswandern, die schönsten Orte der Schweiz und unsere Erfahrungen als Auswanderer. 

Unsere Guides sind mit bestem Gewissen für euch geschrieben. Wir passen diese regelmäßig an, sollten wir neue Infos für euch haben. Schreibt uns gern unten im Kommentarfeld, wenn ihr weitere Fragen habt. 

Viel Spaß beim lesen und Safe Travels.

Pro und Contra Schweiz

IMG_3413.JPG

In diesem Video erzähle ich euch meine Erfahrungen, ein Jahr nach dem Auswandern in die Schweiz.

Über 2000 Höhenmeter reisen wir in diesem Video. Komm mit ins traumhafte Berner Oberland.

Das Berner Oberland

IMG_3415.JPG

Auswandern Schweiz

IMG_3414.JPG

2019 sind wir in die Schweiz ausgewandert. Da dies keine leichte Aufgabe ist, habe ich in diesem Video alles Wissenswerte für deine Einreise in die Schweiz zusammengefasst. 

pinterest2 (1).png

Tu das NIE!

IMG_3822.JPG

In diesem Video spreche ich über Dinge, die du besser nicht in der Schweiz tun solltest. Für Auswanderer ist es manchmal nicht leicht, Anschluss in der Schweizer Gesellschaft zu finden. Noch schlimmer natürlich, wenn euch absolute No-Gos passieren. Damit ihr nicht in diese Fettnäpfchen tretet, habe ich für euch ein neues Video der Auswanderer Serie gedreht.

Reisegedanken YouTube

Unser Podcast

Listen on Apple Podcasts.png
Listen on Spotify.png

Sag das Niemals!

IMG_3823.JPG

In diesem Video spreche ich darüber, was du niemals in der Schweiz sagen solltest. Wie sollte man sich als Deutscher im Dialog mit einem Schweizer verhalten? Was sind absolute No-Gos gegenüber dem Arbeitgeber oder Chef. Wie erkennst du "Kritik durch die Blume", dies und mehr im heutigen Video der Auswanderer Serie.

Unsere Blogartikel über die Schweiz

3B906166-9925-4104-8188-29FEBE645CD9.PNG
Sunset Walk
Medianlöhne in der Schweiz Reisegedanken.PNG

Typisch Schweiz!

In diesem Video erfahrt ihr 10 einzigartige Fakten über die Schweiz. Was macht sie so besonders? Dinge, die es so nur in der Schweiz gibt, hinterlegt mit wundervollen Drohnenaufnahmen aus dem schönsten Land der Welt. "Typisch Schweiz" ist also das Motto des heutigen Videos.

IMG_3824.JPG