Frugalismus.

Der Frugalist führt ein «frugales», ein bescheidenes, Leben.
Das bedeutet er verzichtet bewusst auf Dinge um ein höheres Ziel zu erreichen. Er investiert sein Geld rational in Vermögenswerte und verzichtet auf Verbindlichkeiten.


 

Das Wichtigste zusammengefasst

 

Definition: lateinisch «frugalis» (genügsam oder sparsam) sind Frugalisten Experten darin ihre Ausgaben auf das Nötigste zu reduzieren.

 

Minimalismus: fokussiert sich auf Konsumverzicht und weniger auf Vermögensaufbau.

 

Ursprung: geht zurück auf die FIRE („Financial Independence, Retire Early“) Bewegung in den USA. Diese entstand 2008 aufgrund der Finanzkrise.

 

Frugalisten: Vermögensaufbau und investieren seines Geldes hat einen hohen Stellenwert. Das Ziel ist vom vorhandenen Vermögen möglichst frühzeitig zu leben.

Jetzt Abonnieren! (1).png
podcastfrugalgedankencover.PNG

Der Podcast für Frugalist*innen und Minimalist*innen mit dem gewissen Drang zum Querdenken. In diesem Podcast sprechen wir über verschiedene Bereiche des Lebens, vermischt mit einer gesunden Prise Persönlichkeitsentwicklung.

 

Du möchtest Tipps um dein Leben leichter zu gestalten?

Dann hör mal rein.